Viel hatten wir schon über die tollen Herzkissen Aktionen in verschiedenen Städten gelesen....
... und als uns dann eine liebe Hobbyschneiderin aus dem Sauerland nochmals auf die Aktionen aufmerksam machte, haben wir uns entschlossen auch in Dortmund dieses tolle Projekt zu unterstützen.
Wir nähen für die Brustzentren
St. Johannes Hospital, Städtische Kliniken, Knappschaftskrankenhaus und St. Josefs-Hospital in Dortmund
und außerdem für das Kath. Katharinenhospital in Unna.
Wer mit nähen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen. Wir sind ein lustiger Haufen nähbegeisterter Frauen, bekommen manchmal auch Männerbesuch und freuen uns über jede helfende Hand.

Falls Ihr noch Fragen habt oder das Schnittmuster braucht, schickt gerne eine Mail.
Wer nicht nähen kann oder will und trotzdem helfen möchte, darf gerne Stöffchen oder Füllmaterial spenden.

Donnerstag, 2. November 2017

Schon mitten drin im Jahresendspurt?

Wir irgendwie auch. Die letzten Wochen des Jahres sind immer so hektisch und voll. So viele Termine, so viele Pläne, auch schon für's nächste Jahr.
Zum Beispiel hatten wir bei der Creativa zum ersten Mal Schnittmusterbögen dabei, auf denen nicht nur DAS Herzkissen zu finden war, sondern auch unsere Portkissen und das Kissen für den Autogurt. Das war fein handgezeichnet und wurde diverse Mal kopiert, weil so viele Leute es gerne mitnahmen und nähen wollten.
Also wollten wir es auch digital haben. Damit man es von unserer Internetseite runterladen kann und nicht persönlich zum Nähtreff vorbeikommen oder bis zur nächsten Creativa warten muss.
Wir machen das ja alle ehrenamtlich und dann brauchen manche Dinge eben eine gewisse Zeit. Aber wir legen gerade den Endspurt hin, es fehlen nur noch Kleinigkeiten. Seht selbst :)


alt und neu im Vergleich


Fast kein Verschnitt mehr, das ist voll toll. Es haben sich auch noch zwei Nachbarin-Kissen dazwischen geschmuggelt. Und dann fiel mir auf, dass ich gar kein Vlies zu Hause habe. Sonst wären es noch mehr Portkissen geworden.
Außerdem durfte ich mir mal wieder erlauben, Stoffe zu kaufen, denn es war ja für die Herzkissen und nicht für das heimische Lager ;)
Die Ballons riefen ganz laut und deutlich, dass sie Kissen werden wollen für die Bettnachbarin im Krankenhaus, die selbst keinen Brustkrebs hat.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen