Viel hatten wir schon über die tollen Herzkissen Aktionen in verschiedenen Städten gelesen....
... und als uns dann eine liebe Hobbyschneiderin aus dem Sauerland nochmals auf die Aktionen aufmerksam machte, haben wir uns entschlossen auch in Dortmund dieses tolle Projekt zu unterstützen.
Wir nähen für die Brustzentren
St. Johannes Hospital, Städtische Kliniken, Knappschaftskrankenhaus und St. Josefs-Hospital in Dortmund
und außerdem für das Kath. Katharinenhospital in Unna.
Wer mit nähen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen. Wir sind ein lustiger Haufen nähbegeisterter Frauen, bekommen manchmal auch Männerbesuch und freuen uns über jede helfende Hand.

Falls Ihr noch Fragen habt oder das Schnittmuster braucht, schickt gerne eine Mail.
Wer nicht nähen kann oder will und trotzdem helfen möchte, darf gerne Stöffchen oder Füllmaterial spenden.

Samstag, 31. Dezember 2016

Neues Jahr, neues Projekt

Immer mal wieder hören wir aus den Krankenhäusern, dass unsere Herzkissen die Schwestern vor ein Dilemma stellen: In einem Zimmer liegen zwei Patientinnen. Die eine hat Brustkrebs, die andere Unterleibskrebs. Beide haben Furcht und Schmerzen, beide müssen schwierige Behandlungen über sich ergehen lassen, beide kämpfen mit den Folgen ihrer Operation. Und nur die eine bekommt ein Herzkissen?

Bisher haben die Schwestern menschlich-pragmatisch gehandelt und haben jeweils ein Herzkissen an beide Patientinnen verschenkt. Das finden wir gut. Aber wir haben uns gefragt, ob wir nicht noch eine bessere Idee haben. Denn die Herzkissen nützen ja vor allem nach einer Operation der Brust.
Von jetzt an bekommen unsere Krankenhäuser deshalb diese speziellen und mit ebensoviel Liebe gefertigten rechteckigen Kissen.


So bleiben die Herzkissen für die Brustkrebspatientinnen reserviert, aber ihre Zimmernachbarinnen gehen ebenfalls nicht leer aus. Denn ein bisschen Trost und Mitgefühl braucht jede Patientin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen